Das machen wir

Zunächst können Sie uns nach Allem fragen, was es am Bau so gibt.
Ein Sachverständiger ist flexibel und findet auch Lösungen für völlig neue und noch nie da gewesene Probleme. Es gibt aber Schwerpunkte unserer Tätigkeit.

Wertermittlung bebauter Grundstücke

Bei Hauskauf benötigen Sie, und vor allem die Bank für die Beleihung der Immobilie, eine Wertermittlung. Aber auch wenn Sie erben und die Miterben oder einen Pflichtteil auszahlen möchten, bei Ehescheidung, wenn eine Haus-Gemeinschaft auseinander geht und der anteilige Verkehrswert errechnet werden soll oder Sie für den Verkauf einen Wert benötigen, berechnen wir den Verkehrswert des Hauses, der ein Kauf- oder Verkaufspreis ist. Das Honorar richtet sich nach der Gebührenordnung.
Für den Fall der Kaufberatung ist eine umfangreiche Wertschätzung meist nicht erforderlich, aber es ist unbedingt sinnvoll, den Sachverständigen zur Besichtigung mitzunehmen, damit er auf Mängel hinweist und ev. den Kaufpreis grob abschätzt. Bezahlung erfolgt dann nach Aufwand.

Bauschäden und Baumängel

Das Kaleidoskop der Bauschäden ist unendlich groß. Meistens haben diese mit Feuchtigkeit zu tun. Feuchtigkeit im Dachbereich, im Keller, in der Wohnung - oft noch verbunden mit Pilzbildung. Wir sind die Schimmelpilzexperten.
Es gibt Probleme mit der Wärmedämmung, dem Schallschutz und mit allen Gewerken am Bau.

Wenn Sie neu gebaut haben, sollten Sie alle Mängel möglichst vor der Abnahme beanstanden und die nicht festgestellten vor Ablauf der Gewährleistungsfrist. Die frühzeitige Einschaltung des Sachverständigen (möglichst vor Baubeginn) zahlt sich in der Regel aus.

Noch schnell den Unterschied zwischen Mangel und Schaden: Ein Mangel entsteht bei der (mangelhaften) Herstellung des Gebäudes, ein Schaden erst später.

Beweissicherung im Nachbarbereich einer Baustelle

Sie wollen bauen und befürchten Risse beim Nachbarn.
Kein Problem, wenn vor Baubeginn ein Protokoll erstellt wurde, das alle vorhandenen Schäden genau beschreibt und durch Fotos festhält. Es ist besser, sich anhand eines Gutachtens über etwaige neu entstandene Risse zu unterhalten als mit Rechtsanwalt und Gericht darüber zu streiten, welcher Riss denn nun neu sei oder welcher schon vor Baubeginn vorhanden war.

Im übrigen gibt es den Nachbarn, der sich auf Kosten der Baustelle “sanieren” will, kaum. Vielmehr glauben Nachbarn felsenfest daran, dass Risse, mit denen sie schon jahrelang leben, “gerade eben” entstanden seien, als der Bagger von nebenan die ersten Erschütterungen verursacht hat. Das Protokoll der Schäden vor Baubeginn spart Ärger und Kosten, weil es nachträglich langwierig und schwer ist, die Altschäden von denjenigen zu unterscheiden, die möglicherweise doch durch die Baustelle verursacht wurden.

Sonst noch Fragen?

Wohnfläche stimmt nicht? Keller feucht oder Dach oder Schlafzimmer?
Nachbar zu laut? Schimmelpilz überall? Neue Risse entdeckt? Kaufpreis zu hoch?
Streit schlichten? Wir kommen!

Wertermittlung

Das sind Bodenrichtwerte.
Ganz wichtig für den Wert eines bebauten Grundstückes ist der Wert des Bodens. Wir beschaffen uns für die Berechnung stets den aktuellen Bodenwert, der auf der anderen Straßenseite schon ganz anders sein kann.

Bauschäden und Baumängel

Wir kommen auch von der Wasserseite, weil durchaus gelegentlich Kaimauern oder Brücken von unten zu untersuchen sind. Bei kleinen Aufträgen kommen wir auch (wegen der Kosten) mit einem kleinem Boot. Das hier muß wohl ein ganz kleiner Auftrag gewesen sein.

Beweissicherung

Beweissicherung im Neubaubereich, was war zu Baubeginn? Welcher Schaden ist alt, welcher neu.